Einen Profi mit deinem Text beauftragen:

(k)ein Drama in 5 Akten

1) Exposition: Fragen kostet nichts und wünschen darf man sich alles!

Deshalb schreib mir doch einfach mal einen Wunschzettel – das Christkind sagt mir dann Bescheid. 😇

In einem kostenlosen Erstgespräch lernen wir uns daraufhin kennen und klären wichtige Fragen auf beiden Seiten. Du musst aber noch nicht entscheiden, ob du mich mit deinem Text beauftragen magst!

2) Steigerung: Ich mache dir ein Angebot… 

… das du ablehnen kannst.

Soll heißen: Noch immer ist alles ganz unverbindlich und kostenlos.

Aber wir nehmen mal an, du sagst unter Freudentränen: „Ja, ich will!“😻

So kommen wir nämlich zu Schritt 3:

3) Höhepunkt: Du gibst den Textauftrag frei und ich lege los.

Also fast. Erst frage ich dich in einem Texter-Briefing nochmal schriftlich aus wie ein Stasi-Offizier.

Ich möchte so viel wissen wie möglich!

Denn: Je besser dein Briefing, desto besser mein Text.

Außerdem bin ich einfach sehr neugierig. Hihi. Berufskrankheit. 😜

Je nach Auftrag sprechen wir im Anschluss auch nochmal über den Fragebogen.

Aber wenn dann alles geklärt ist, beginnt mein Lieblingsteil!

Ich bin im Texttunnel und komme nur raus, wenn du noch etwas von mir willst. Oder ich von dir.

Wenn nicht, kehre ich erst mit dem fertigen Text zum vereinbarten Liefertermin zurück in die Realität. Auch gut! 🙃

4) Retardierendes Moment: Wie gefällt dir mein Text?

Du beäugst mein Opus kritisch und schickst mir bei Bedarf Änderungswünsche. 🧐

Beim Lektorat ist eine Korrekturschleife inklusive, beim Texten sind es sogar zwei.

Auch wenn das so selten vorkommt wie ein Baggersee in der Wüste.

5) Happy End: Dein Textwunsch wurde zum Wunschtext!

Bist du zufrieden, bin ich es genauso.

Und noch viel wichtiger: Deine Community bald auch! 😊

Warum das alles eigentlich kein Drama ist:

Es endet nicht in einer Katastrophe.

Und es endet nicht unbedingt nach Akt 5:

Lass uns bei deinem nächsten Textwunsch doch einfach wieder bei 1 anfangen! 😏

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner